Mediation - Streitvermittlung - Konfliktlösung

Was ist Mediation?

Bei einer Mediation handelt es sich um ein informelles Verfahren im Bereich der Konfliktlösung, das seinen Ursprung in den USA hat. Seit den 60er bzw. 70er Jahren wird die Mediation in den USA in zahlreichen Lebensbereichen wie zum Beispiel im Arbeitsumfeld oder bei Familienangelegenheiten angewendet und hat sich mit nur wenig zeitlicher Verzögerung auch in Deutschland etabliert.

MediationMediation kann wörtlich mit „Vermittlung“ übersetzt werden, womit eine Vermittlung in Streitigkeiten bis zur Herbeiführung einer von allen Seiten akzeptierten Lösung gemeint ist, was bei der Mediation durch Unterstützung eines unparteiischen Dritten erfolgt. Der neutrale Mediator hilft also den streitenden Parteien, einvernehmlich einen Konflikt zu lösen. Er spricht keine Entscheidung, kein Urteil und keinen Schiedsspruch, sondern verhilft den Parteien zur eigenständigen Erarbeitung einer Konfliktlösung. Zu diesem Zweck schafft der Mediator einen Rahmen für Verhandlungen, um den Weg zu einer selbstbestimmten und einvernehmlichen Regelung zu ebnen.

Die Mediation selbst wird des Weiteren als

  • Entlastung von Gerichten,
  • Methode für mehr Gerechtigkeit,
  • Bewegungsgrund für einen fairen Umgang,
  • Transformationsmethode zur Verbesserung menschlicher Interaktionen

wahrgenommen, weshalb auch viele Rechtsschutzversicherungen dazu übergegangen sind, die Kosten für eine Mediation zu übernehmen.

 

Eine Mediation ist immer freiwillig, wobei in einigen Bundesländern Regelungen gelten, wonach in einigen Konfliktbereichen ein Schiedsmann vor Involvierung eines Gerichts eingeschaltet werden muss.