Frank Hartung Mediation

Familienmediation - Konflikte in der Familie mit Mediation lösen

In den vergangenen Jahren hat sich das Zusammenwohnen innerhalb familiärer Bande signifikant gewandelt. Traditionelle Familiengefüge, bestehend aus Mutter, Vater und Kind(ern), dominieren zwar immer noch das Bild, doch sind sie mittlerweile von einer Vielzahl alternativer Lebensgemeinschaften flankiert. Dazu zählen zusammengesetzte Haushalte, Betreuende oder adoptierende Eltern sowie Fortsetzungsverbände. Zusätzlich zu herkömmlichen Ehen zwischen Frau und Mann, werden inzwischen auch nicht-verheiratete Paare, homosexuelle Bindungen und diverse andere Partnerschaftsformen gesellschaftlich akzeptiert. Trotz der vielfältigen Möglichkeiten, die diese neuen Familienstrukturen und Haltungen bieten, bleibt das Potenzial für Missverständnisse und Streitigkeiten präsent. Um derartige familiäre Differenzen eigenverantwortlich und positiv anzugehen, setzt man auf Familienmediation. Dabei unterstützt der Mediator die Beteiligten dabei, durch angeleitete Diskussionen selbst zu einer für alle tragfähigen und akzeptablen Lösung zu gelangen.

 

Anwendungsbereiche der Familienmediation

Familienmediation kann in verschiedensten Konfliktsituationen Anwendung finden:

  • Trennung und Scheidung
    Im Rahmen der Mediation wird versucht, Konflikte zwischen den Partnern  in einer Trennungs- oder Scheidungssituation zu lösen. Es wird gemeinsam nach Lösungen gesucht, die für beide Seiten akzeptabel sind. Ziel ist es, eine einvernehmliche und friedliche Trennung oder Scheidung zu ermöglichen und langwierige und kostspielige Gerichtsverfahren zu vermeiden.

  • Sorgerechts- und Umgangsregelungen
    Hier werden die Eltern unterstützt, eine einvernehmliche Lösung für Fragen rund um das Sorgerecht und den Umgang mit gemeinsamen Kindern zu finden. Hierbei sollen Streitigkeiten beigelegt oder vermieden werden. Das Ziel besteht darin, eine langfristige und konfliktfreie Lösung zu erarbeiten, die im besten Interesse des Kindes ist.

  • Konflikte zwischen Eltern und Kindern
    Der Mediator unterstützt die Parteien dabei, ihre Interessen und Bedürfnisse zu klären und gemeinsam eine für alle akzeptable Lösung zu erarbeiten. Ziel der Mediation ist es, eine langfristige und friedliche Beziehung zwischen Eltern und Kindern zu fördern.

  • Streitigkeiten zwischen Geschwistern
    Die Mediation bei Streitigkeiten zwischen Geschwistern verfolgt das Ziel, für den Streit eine einvernehmlichen Lösung zu finden. Zudem soll die Kommunikation zwischen den Geschwistern verbessert werden, um neue Konflikte zu vermeiden.

  • Generationskonflikte
    Mediation bei Generationskonflikten nutzt einen neutralen Vermittler, um bei Auseinandersetzungen zwischen Generationen in Familien oder der Gesellschaft zu helfen. Durch strukturierte Kommunikation werden Lösungen gesucht, die die Bedürfnisse aller berücksichtigen und zu dauerhaftem Frieden und Respekt beitragen.
  • Auseinandersetzungen in Patchwork-Familien
    Das Ziel besteht darin, die Konflikte und Probleme innerhalb einer Patchwork-Familie zu erkennen, zu verstehen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Das Ziel ist eine einvernehmliche und für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung zu finden, um die Beziehungen innerhalb der Familie zu verbessern und langfristig zu stabilisieren.

 

Vorteile der Familienmediation

Die Familienmediation bietet zahlreiche Vorteile gegenüber anderen Konfliktlösungsmethoden:

  • Erhaltung der Beziehungen
    Einer der größten Vorteile der Familienmediation ist, dass sie dazu beitragen kann, die Beziehungen innerhalb der Familie zu erhalten oder sogar zu verbessern. In Konfliktsituationen ist es oft schwierig, miteinander zu kommunizieren und die Beziehung zueinander leidet. Durch die Mediation können die Beteiligten jedoch lernen, wieder miteinander zu sprechen und ihre Probleme auf eine konstruktive Art und Weise zu lösen. Dies kann dazu beitragen, dass die Beziehungen gestärkt werden und die Familie auch in Zukunft besser miteinander umgehen kann.

  • Schnellere und kostengünstigere Lösung
    Im Vergleich zu einem Gerichtsverfahren ist die Familienmediation in der Regel schneller und kostengünstiger. Während ein Gerichtsverfahren oft Monate oder sogar Jahre dauern kann und hohe Anwalts- und Gerichtskosten verursacht, kann eine Mediation in wenigen Sitzungen abgeschlossen werden. Dies spart nicht nur Zeit und Geld, sondern auch viel Stress und emotionale Belastung für alle Beteiligten.

  • Eigenverantwortliche Lösungen
    In der Familienmediation werden die Beteiligten dazu ermutigt, selbstständig Lösungen für ihre Konflikte zu finden. Der Mediator unterstützt sie dabei, ihre Bedürfnisse und Interessen zu identifizieren und gemeinsam nach einer für alle Seiten akzeptablen Lösung zu suchen. Dadurch werden die Beteiligten dazu befähigt, eigenverantwortlich und selbstbestimmt Entscheidungen zu treffen, anstatt sich auf eine Entscheidung eines Richters verlassen zu müssen.

  • Vertraulichkeit
    Ein weiterer Vorteil der Familienmediation ist die Vertraulichkeit. Anders als bei einem Gerichtsverfahren, bei dem die Öffentlichkeit Zugang zu den Informationen hat, bleiben alle Gespräche und Vereinbarungen in der Mediation vertraulich. Dies schützt die Privatsphäre der Beteiligten und ermöglicht es ihnen, offen und ehrlich über ihre Probleme zu sprechen, ohne Angst vor Konsequenzen haben zu müssen.

  • Individuelle Lösungen
    Jede Familie ist einzigartig und hat ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen. In der Mediation werden individuelle Lösungen erarbeitet, die auf die spezifischen Bedürfnisse und Umstände der beteiligten Familie zugeschnitten sind. Dies ermöglicht es, maßgeschneiderte Lösungen zu finden, die für alle Beteiligten am besten geeignet sind.

  • Langfristige Konfliktlösung
    Im Gegensatz zu einem Gerichtsverfahren, bei dem oft nur eine vorübergehende Lösung gefunden wird, zielt die Familienmediation darauf ab, langfristige und nachhaltige Lösungen zu finden. Die Beteiligten werden dazu ermutigt, ihre Kommunikations- und Konfliktlösungsfähigkeiten zu verbessern, um auch in Zukunft besser mit Konflikten umgehen zu können. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit verringert, dass es erneut zu Konflikten kommt.

  • Geringere Konflikteskalation
    In der Familienmediation wird darauf geachtet, dass die Konflikte nicht eskalieren. Der Mediator sorgt dafür, dass die Gespräche respektvoll und konstruktiv verlaufen und dass alle Beteiligten zu Wort kommen. Dadurch wird vermieden, dass die Situation noch weiter eskaliert und die Beziehung zwischen den Beteiligten weiter belastet wird.

 

Angebot für professionelle Familienmediation

Familienmediation ist ein strukturiertes Verfahren, das darauf abzielt, Konflikte innerhalb von Familien einvernehmlich zu lösen. Im Gegensatz zu gerichtlichen Auseinandersetzungen, bei denen oft ein Gewinner und ein Verlierer hervorgehen, steht bei der Mediation die gemeinsame Lösungsfindung im Vordergrund. Ziel ist es, eine für alle Beteiligten akzeptable und nachhaltige Lösung zu erarbeiten. Dies führt nicht nur zur Konfliktlösung, sondern stärkt auch die Kommunikation und das gegenseitige Verständnis innerhalb der Familie.

Meine Qualifikationen und Erfahrung
Ich habe die Basisqualifikation für Mediation gemäß den Richtlinien des Bundesverbandes Mediation e. V. (BM) absolviert und meine Expertise durch den Erwerb eines Hochschulzertifikats für Mediation an der Steinbeis-Hochschule erweitert. Diese fundierte Ausbildung ermöglicht es mir, auch komplexe Konflikte innerhalb von Familien kompetent zu bearbeiten. Meine langjährige praktische Erfahrung als Mediator hat mich zudem gelehrt, sensibel und einfühlsam mit den individuellen Bedürfnissen und Interessen der Beteiligten umzugehen.

Mein Ansatz in der Familienmediation
Als Mediator sehe ich meine Aufgabe darin, Konflikte zwischen den beteiligten Parteien zu lösen und eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung zu finden. Insbesondere im Bereich der Familienmediation ist es mir ein Anliegen, Konflikte innerhalb von Familien aufzulösen und die Kommunikation zwischen den Familienmitgliedern zu verbessern. Dabei ist es mir wichtig, dass alle Parteien gleichberechtigt und auf Augenhöhe an der Lösungsfindung beteiligt sind.

Empathie und Neutralität
Mein Vorgehen in der Familienmediation ist geprägt von Empathie, Neutralität und Vertraulichkeit. Ich schaffe einen geschützten Raum, in dem die beteiligten Familienmitglieder offen und ehrlich miteinander kommunizieren können. Dabei unterstütze ich sie dabei, ihre Bedürfnisse und Interessen zu äußern und gemeinsam nach Lösungen zu suchen, die für alle akzeptabel sind. Meine neutrale Haltung ermöglicht es mir, die unterschiedlichen Perspektiven der Parteien objektiv zu betrachten und zu einer ausgewogenen Lösung beizutragen.

Vertraulichkeit und Vertrauen
Vertraulichkeit ist ein zentraler Aspekt meiner Arbeit. Alle besprochenen Themen und Informationen bleiben innerhalb des Mediationsprozesses und werden nicht nach außen getragen. Dieses Vertrauen ist essentiell, damit die Beteiligten offen und ehrlich über ihre Gefühle, Bedenken und Wünsche sprechen können. Nur so können wir gemeinsam nachhaltige Lösungen erarbeiten.

Der Ablauf einer Familienmediation
Der Mediationsprozess gliedert sich in mehrere Phasen, die strukturiert und dennoch flexibel gestaltet sind, um den individuellen Bedürfnissen der Familie gerecht zu werden.

  1. Vorbereitung und Erstgespräch
    In einem ersten unverbindlichen Gespräch haben Sie die Möglichkeit, mich kennenzulernen und sich über den Mediationsprozess zu informieren. Hier besprechen wir die grundlegenden Themen und klären, ob eine Mediation für Ihre Situation geeignet ist. Wir vereinbaren die Rahmenbedingungen und legen den weiteren Ablauf fest.

  2. Konfliktanalyse
    In der zweiten Phase analysieren wir gemeinsam die bestehenden Konflikte und die zugrunde liegenden Ursachen. Dabei ist es wichtig, dass alle Beteiligten ihre Perspektiven und Gefühle offenlegen. Durch gezielte Fragen und aktive Zuhören helfe ich dabei, ein umfassendes Bild der Situation zu erhalten.

  3. Bedürfnisse und Interessen herausarbeiten
    Ein zentraler Bestandteil der Mediation ist die Identifikation der Bedürfnisse und Interessen aller Parteien. Oft liegen die wahren Ursachen für Konflikte tiefer und sind nicht auf den ersten Blick erkennbar. Durch eine achtsame und empathische Gesprächsführung unterstütze ich die Beteiligten dabei, diese Bedürfnisse zu benennen und zu verstehen.

  4. Entwicklung von Lösungsoptionen
    Nachdem wir die Bedürfnisse und Interessen herausgearbeitet haben, entwickeln wir gemeinsam mögliche Lösungsoptionen. Hierbei ist Kreativität gefragt, um verschiedene Ansätze und Perspektiven zu berücksichtigen. Ziel ist es, Lösungen zu finden, die für alle Beteiligten akzeptabel und umsetzbar sind.

  5. Verhandlungen und Einigung
    In dieser Phase verhandeln wir die erarbeiteten Lösungsoptionen und arbeiten an einer Einigung. Dabei ist es wichtig, dass alle Parteien gleichberechtigt und respektvoll miteinander umgehen. Ich unterstütze den Prozess, indem ich bei Bedarf moderierend eingreife und auf eine faire Verteilung der Redezeit achte.

  6. Abschluss und Vereinbarung
    Zum Abschluss der Mediation halten wir die erzielten Ergebnisse in einer schriftlichen Vereinbarung fest. Diese Vereinbarung dient als Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit und kann bei Bedarf rechtlich überprüft werden. Es ist mir wichtig, dass alle Beteiligten mit der getroffenen Vereinbarung zufrieden sind und sich langfristig daran halten können.

Gerne stehe ich Ihnen als neutraler und unabhängiger Mediator zur Verfügung und begleite Sie bei der Lösung Ihrer Konflikte. Ich bin davon überzeugt, dass durch eine professionelle und einfühlsame Mediation eine positive Veränderung in der Kommunikation und Beziehung innerhalb der Familie erreicht werden kann:

  • Individuelle Beratung und maßgeschneiderte Lösungen
    Jede Familie ist einzigartig und hat individuelle Bedürfnisse. Deshalb biete ich Ihnen eine maßgeschneiderte Mediation, die genau auf Ihre Situation abgestimmt ist. Gemeinsam erarbeiten wir Lösungen, die zu Ihnen und Ihrer Familie passen.

  • Flexible Terminvereinbarung und Vertraulichkeit
    Um den Bedürfnissen Ihrer Familie gerecht zu werden, biete ich flexible Terminvereinbarungen an, die sich nach Ihrem Zeitplan richten. Vertraulichkeit ist dabei oberstes Gebot, damit Sie sich in einem sicheren Rahmen öffnen und ehrlich kommunizieren können.

  • Langfristige Unterstützung und Nachbetreuung
    Auch nach Abschluss der Mediation stehe ich Ihnen bei Bedarf für Nachgespräche und weitere Unterstützung zur Verfügung. Es ist mir ein Anliegen, dass die erzielten Lösungen langfristig Bestand haben und Sie bei der Umsetzung unterstützt werden.

Familienmediation ist eine wertvolle Methode, um Konflikte innerhalb von Familien einvernehmlich zu lösen und die Beziehungen zu stärken. Durch meine fundierte Ausbildung und langjährige Erfahrung als Mediator biete ich Ihnen professionelle Unterstützung und einfühlsame Begleitung im Mediationsprozess. Gemeinsam können wir nachhaltige Lösungen erarbeiten, die das Zusammenleben innerhalb Ihrer Familie verbessern und langfristig harmonischer gestalten. Nutzen Sie die Chance auf eine positive Veränderung und kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Erstgespräch. Ich freue mich darauf, Ihnen und Ihrer Familie zur Seite zu stehen.

 

 

© 2024 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule «  

🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03