Glossar Mediation

Soziale Isolation

Begriff Definition
Soziale Isolation

Als Soziale Isolation bezeichnet man den Zustand, in dem eine Person wenig oder gar keinen Kontakt zu anderen Menschen hat und sich dadurch von der Gesellschaft abgeschnitten fühlt. Es handelt sich also um eine Situation, in der man sich einsam und alleine fühlt, obwohl man von anderen Menschen umgeben sein kann.

Ursachen
Es gibt verschiedene Gründe, die zu Sozialer Isolation führen können. Oftmals sind es äußere Umstände wie Krankheit, Alter oder Behinderung, die es erschweren, soziale Kontakte aufrechtzuerhalten. Auch der Verlust von Freunden oder Familienmitgliedern kann dazu führen, dass man sich isoliert fühlt. Aber auch innere Faktoren wie Schüchternheit, Angst oder mangelndes Selbstvertrauen können dazu beitragen, dass man sich zurückzieht und isoliert.

Auswirkungen
Soziale Isolation kann sowohl körperliche als auch psychische Auswirkungen haben. Auf der körperlichen Ebene kann sie zu einem geschwächten Immunsystem, erhöhtem Stresslevel und einem höheren Risiko für Herzerkrankungen führen. Psychisch kann sie zu Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen und einem geringen Selbstwertgefühl führen. Auch das Risiko für Suchterkrankungen kann durch Soziale Isolation erhöht werden.

Wie kann man Soziale Isolation überwinden?
Es ist wichtig zu verstehen, dass Soziale Isolation kein unabänderlicher Zustand ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um aus der Isolation auszubrechen und wieder soziale Kontakte aufzubauen. Eine Möglichkeit ist es, sich ehrenamtlich zu engagieren oder an Gruppenaktivitäten teilzunehmen. Auch der Besuch von Selbsthilfegruppen kann helfen, um neue Kontakte zu knüpfen und sich mit anderen Menschen auszutauschen. Zudem kann es hilfreich sein, professionelle Unterstützung in Form von Therapie oder Beratung in Anspruch zu nehmen.

Wie kann man Soziale Isolation vorbeugen?
Um Soziale Isolation zu vermeiden, ist es wichtig, bereits im Vorfeld Maßnahmen zu ergreifen. Dazu gehört zum Beispiel ein offener und freundlicher Umgang mit anderen Menschen, das Knüpfen von Kontakten und das Aufrechterhalten von bestehenden Beziehungen. Auch das Einlassen auf neue Erfahrungen und das Überwinden von Ängsten kann dazu beitragen, Soziale Isolation zu vermeiden.

Was können Angehörige und Freunde tun?
Wenn Sie bemerken, dass eine Ihnen nahestehende Person sich in Sozialer Isolation befindet, können Sie aktiv Unterstützung anbieten. Seien Sie für die Person da, hören Sie ihr zu und ermutigen Sie sie, neue Kontakte zu knüpfen. Auch gemeinsame Unternehmungen können helfen, die Isolation zu durchbrechen. Wichtig ist es, die Person nicht zu drängen oder zu überfordern, sondern ihr Zeit und Raum zu geben, um sich langsam wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

 

© 2024 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule «  

🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03