Glossar Mediation

Sachebene

Begriff Definition
Sachebene

Die Sachebene bezieht sich auf die inhaltliche Ebene einer Kommunikation oder Interaktion. Sie beschreibt die konkreten Themen, Fakten und Sachverhalte, die zwischen den beteiligten Parteien ausgetauscht werden. Im Gegensatz dazu steht die Beziehungsebene, die sich auf die zwischenmenschlichen Aspekte und die Art und Weise der Kommunikation bezieht.

In der Mediation bezieht sich die Sachebene auf die konkreten Streitpunkte, Konflikte oder Probleme, die zwischen den Konfliktparteien bestehen. Sie umfasst alle Fakten, Informationen und Interessen, die für die Lösung des Konflikts relevant sind. Die Mediatorin oder der Mediator unterstützt die Parteien dabei, diese Sachebene zu klären und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Die Sachebene ist ein wichtiger Bestandteil der Mediation, da sie es den Parteien ermöglicht, ihre Interessen und Bedürfnisse offen zu kommunizieren und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Dabei geht es nicht darum, wer Recht hat oder wer im Recht ist, sondern vielmehr darum, die zugrunde liegenden Interessen und Bedürfnisse zu erkennen und zu berücksichtigen.

In der Mediation wird die Sachebene durch verschiedene Methoden und Techniken bearbeitet. Dazu gehören beispielsweise das Sammeln und Strukturieren von Informationen, das Erarbeiten von Lösungsoptionen oder das Verhandeln von Vereinbarungen. Die Mediatorin oder der Mediator sorgt dabei für einen fairen und respektvollen Umgang miteinander und unterstützt die Parteien dabei, auf der Sachebene zu bleiben und nicht in persönliche Angriffe oder Vorwürfe abzudriften.

Die Klärung der Sachebene ist ein wichtiger Schritt in der Mediation, da sie die Grundlage für eine konstruktive und zukunftsorientierte Lösung des Konflikts bildet. Oftmals werden auf der Sachebene auch Missverständnisse oder falsche Annahmen aufgedeckt, die zuvor zu einer Eskalation des Konflikts geführt haben. Durch eine offene und ehrliche Kommunikation auf der Sachebene können diese Hindernisse überwunden werden und es entsteht Raum für eine gemeinsame Lösung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Sachebene in der Mediation eine zentrale Rolle spielt, da sie die konkreten Themen und Interessen der Parteien betrifft. Sie dient als Grundlage für die Lösung des Konflikts und ermöglicht es den Beteiligten, auf einer sachlichen Ebene miteinander zu kommunizieren und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Die Mediatorin oder der Mediator unterstützt dabei, die Sachebene zu klären und eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung zu finden.

© 2024 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule «  

🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03