Glossar Mediation

kompensationsbasierte Lösungsoptionen

Begriff Definition
kompensationsbasierte Lösungsoptionen

Kompensationsbasierte Lösungsoptionen sind ein Ansatz in der Mediation, bei dem der Fokus auf der Kompensation von Verlusten und Schäden liegt. Dies bedeutet, dass die Parteien versuchen, ihre Interessen und Bedürfnisse durch eine Art Ausgleich zu erfüllen. Dabei geht es nicht nur um finanzielle Kompensation, sondern auch um andere Formen der Wiedergutmachung, wie zum Beispiel eine Entschuldigung oder eine symbolische Geste. 

Beispiele aus der Mediation

  1. Finanzielle Kompensation
    Ein häufiges Beispiel für eine kompensationsbasierte Lösungsoption in der Mediation ist die finanzielle Kompensation.
    Nehmen wir an, dass es zu einem Unfall zwischen zwei Autofahrern gekommen ist und einer von ihnen einen Schaden an seinem Fahrzeug erlitten hat. In diesem Fall könnte der Mediator vorschlagen, dass der andere Fahrer die Reparaturkosten übernimmt oder eine finanzielle Entschädigung zahlt, um den entstandenen Schaden auszugleichen.

  2. Tauschgeschäfte
    Eine andere Form der Kompensation in der Mediation sind Tauschgeschäfte. Hierbei versuchen die Parteien, ihre Interessen und Bedürfnisse auf andere Weise auszugleichen.
    Ein Beispiel dafür wäre, dass ein Mieter, der mit seinem Vermieter in einem Konflikt über die Höhe der Miete steht, anbietet, kleinere Reparaturen in der Wohnung selbst durchzuführen, um dadurch eine Mietminderung zu erreichen.

  3. Entschuldigung
    Manchmal kann eine Entschuldigung eine wirksame Form der Kompensation sein.
    Nehmen wir an, dass es zu einem Streit zwischen zwei Nachbarn gekommen ist, weil einer von ihnen zu laut Musik gehört hat. Der Mediator könnte vorschlagen, dass der Nachbar, der sich gestört fühlt, eine Entschuldigung vom anderen Nachbarn erhält, um den Konflikt zu lösen.

  4. Symbolische Gesten
    Symbolische Gesten können ebenfalls als Kompensation in der Mediation dienen.
    Ein Beispiel dafür wäre, dass ein Arbeitgeber, der einen Mitarbeiter ungerecht behandelt hat, diesem eine Beförderung oder eine andere Form der Anerkennung anbietet, um den Schaden wieder gutzumachen.

  5. Gemeinsame Lösung
    Eine weitere Möglichkeit der Kompensation in der Mediation ist es, eine gemeinsame Lösung zu finden, die für beide Parteien akzeptabel ist.
    Nehmen wir an, dass es zu einem Konflikt zwischen einem Unternehmen und einem Kunden gekommen ist, weil der Kunde mit dem gekauften Produkt unzufrieden ist. Der Mediator könnte vorschlagen, dass das Unternehmen dem Kunden eine bessere Qualität des Produkts anbietet und der Kunde im Gegenzug eine positive Bewertung oder Empfehlung für das Unternehmen abgibt.

Kompensationsbasierte Lösungsoptionen können in der Mediation eine effektive Methode sein, um Konflikte zu lösen und die Interessen und Bedürfnisse der Parteien auszugleichen. Dabei geht es nicht nur um finanzielle Kompensation, sondern auch um andere Formen der Wiedergutmachung. Durch die Anwendung dieser Lösungsoptionen können die Parteien eine für beide Seiten akzeptable Lösung finden und somit eine langfristige und friedliche Beziehung aufbauen.

© 2024 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule «  

🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03