Glossar Mediation

Konfliktarten

Begriff Definition
Konfliktarten

In der Mediation können verschiedene Konfliktarten auftreten, die alle ihre eigenen Ursachen und Dynamiken haben.

  • Interessenkonflikt
    Interessenkonflikte entstehen, wenn die Interessen und Bedürfnisse der Konfliktparteien nicht miteinander vereinbar sind.
    Ein Beispiel dafür könnte ein Streit zwischen Nachbarn über die Nutzung eines gemeinsamen Gartens sein. Während der eine Nachbar Ruhe und Erholung in dem Garten sucht, möchte der andere Nachbar ihn als Partylocation nutzen.

  • Beziehungskonflikt
    Beziehungskonflikte basieren auf persönlichen Differenzen und können entstehen, wenn die Kommunikation zwischen den Konfliktparteien gestört ist.
    Ein Beispiel dafür könnte ein Konflikt zwischen Arbeitskollegen sein, die aufgrund von unterschiedlichen Persönlichkeiten und Kommunikationsstilen nicht miteinander auskommen.

  • Wertekonflikt
    Wertekonflikte entstehen, wenn die Konfliktparteien unterschiedliche moralische, ethische oder religiöse Ansichten haben.
    Ein Beispiel dafür könnte ein Streit zwischen Eltern und Teenagern über die Nutzung von sozialen Medien sein. Während die Eltern Wert auf Privatsphäre und Sicherheit legen, sehen die Teenager die Nutzung von sozialen Medien als wichtigen Bestandteil ihres sozialen Lebens.

  • Struktureller Konflikt
    Strukturelle Konflikte entstehen aufgrund von ungleichen Machtverhältnissen oder unfairen Verteilungen von Ressourcen.
    Ein Beispiel dafür könnte ein Konflikt zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern über die Verteilung von Boni sein. Während die Arbeitgeber argumentieren, dass die Boni aufgrund von wirtschaftlichen Schwierigkeiten gekürzt werden müssen, fühlen sich die Arbeitnehmer benachteiligt und fordern eine gerechtere Verteilung.

  • Verhaltenskonflikt
    Verhaltenskonflikte entstehen durch unangebrachtes oder störendes Verhalten einer Person.
    Ein Beispiel dafür könnte ein Konflikt zwischen einem Mieter und seinem Vermieter sein, der sich über ständige Lärmbelästigung durch Partys des Mieters beschwert.

  • Kommunikationskonflikt
    Kommunikationskonflikte entstehen durch Missverständnisse, unklare Aussagen oder fehlende Kommunikation.
    Ein Beispiel dafür könnte ein Konflikt zwischen einem Paar sein, das aufgrund von unterschiedlichen Erwartungen und fehlender Kommunikation immer wieder in Streit gerät.

  • Rechtskonflikt
    Rechtskonflikte entstehen, wenn es um die Auslegung von Rechten und Pflichten aus Verträgen oder Gesetzen geht.
    Ein Beispiel dafür könnte ein Konflikt zwischen einem Mieter und seinem Vermieter sein, der sich nicht einig sind über die Einhaltung von vertraglichen Vereinbarungen.

  • Sachkonflikt
    Ein Sachkonflikt ist ein Meinungsstreit oder eine Auseinandersetzung, bei der es um eine sachliche Frage oder ein Problem geht, bei dem unterschiedliche Standpunkte oder Interessen vertreten werden.
    Ein Beispiel wäre eine Diskussion über die Nutzung von erneuerbaren Energien, bei der verschiedene Meinungen darüber bestehen, welche Energieform am besten geeignet ist, um den Energiebedarf zu decken.

© 2024 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule «  

🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03