Glossar Mediation

Ghosting

Begriff Definition
Ghosting

Ghosting ist ein Begriff, der in den letzten Jahren immer häufiger in Bezug auf zwischenmenschliche Beziehungen verwendet wird. Es handelt sich dabei um ein Verhaltensmuster, bei dem eine Person plötzlich und ohne Vorwarnung den Kontakt zu einer anderen Person abbricht und jegliche Kommunikation einstellt. Der Begriff stammt ursprünglich aus der Dating-Szene, wird jedoch mittlerweile auch in anderen Bereichen wie Freundschaften oder Arbeitsbeziehungen verwendet. In dieser Antwort werden wir genauer auf die Bedeutung von Ghosting eingehen und Beispiele geben, um das Phänomen besser zu verstehen.

Gründe
Es gibt verschiedene Gründe, warum Menschen zu Ghosting neigen. Einer der Hauptgründe ist die Angst vor Konfrontation. Oftmals scheuen sich Menschen davor, ein ehrliches Gespräch zu führen und die Gründe für das Beenden der Beziehung oder des Kontakts zu erklären. Sie fürchten möglicherweise die Reaktion der anderen Person oder möchten vermeiden, sich rechtfertigen zu müssen. Ein weiterer Grund kann auch die Unfähigkeit sein, klare Grenzen zu setzen und die Beziehung auf eine gesunde Art und Weise zu beenden.

Auswirkungen
Ghosting kann für die betroffene Person sehr schmerzhaft und verwirrend sein. Plötzlich und ohne Vorwarnung den Kontakt zu einer Person zu verlieren, kann zu Gefühlen von Ablehnung, Trauer und Verlust führen. Es kann auch das Selbstwertgefühl beeinträchtigen und zu Zweifeln an sich selbst und seinen Beziehungsfähigkeiten führen. Darüber hinaus kann Ghosting auch das Vertrauen in andere Menschen erschüttern und es schwieriger machen, neue Beziehungen aufzubauen.

Ein Beispiel für Ghosting in einer romantischen Beziehung wäre, wenn eine Person plötzlich aufhört, auf Anrufe, Nachrichten oder Treffen zu reagieren, ohne eine Erklärung zu geben. Die andere Person bleibt im Dunkeln und weiß nicht, was der Grund für das plötzliche Schweigen ist. In einer Freundschaft könnte Ghosting bedeuten, dass eine Person ohne Vorwarnung den Kontakt abbricht und nicht mehr auf Einladungen oder Nachrichten reagiert. Im beruflichen Kontext könnte Ghosting bedeuten, dass ein Mitarbeiter ohne Abschied oder Erklärung einfach nicht mehr zur Arbeit erscheint und jegliche Kommunikation einstellt.

Umgang
Wenn man selbst von Ghosting betroffen ist, kann es hilfreich sein, sich bewusst zu machen, dass das Verhalten der anderen Person nichts mit einem selbst zu tun hat. Es ist wichtig, sich nicht die Schuld zu geben oder sich selbst zu hinterfragen. Stattdessen sollte man versuchen, die Situation zu akzeptieren und sich auf die eigenen Bedürfnisse und Gefühle zu konzentrieren. Es kann auch hilfreich sein, mit Freunden oder einer Vertrauensperson über die Erfahrung zu sprechen und sich Unterstützung zu holen.

Siehe auch: Ist Ghosting ein Zeichen der Wegwerfkultur?

 

© 2024 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule «  

🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03