Glossar Mediation

Moderation

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Moderation

Bei der Moderation handelt es sich um eine Methode, mit zwei Konfliktparteien oder einer Gruppe einen Übersichtsprozess zu gestalten. Der Moderator nutzt Moderationsmethoden, um Probleme festzustellen und die Phantasie sowie Kreativität der Teilnehmer zu fördern. Unter seiner Anleitung sollen Ideen, Entscheidungen und Ergebnisse entwickelt und gefunden werden.

In Konfliktsituationen steht der Moderator für Gerechtigkeit, Gleichheit und Fairness. Ihm obliegt die Aufgabe, die Kommunikation der Teilnehmer klar und verständlich zu strukturieren. Gegensätzliche Positionen werden in der Moderation getrennt und unterschiedliche Sichtweisen geklärt. Durch Interventionen bringt der Moderator festgefahrene Konflikte wieder in Gang, lotet die Kompromissbereitschaft bei den Teilnehmern aus und hilft, kreative Lösungen zu finden. Bei der Moderation greift der Moderator lediglich korrigierend in die Gespräche ein und darf darauf vertrauen, dass die Teilnehmer den Konflikt selbst bewältigen können. Eine Moderation endet nicht zwingend mit einer Übereinkunft oder dem Abschluss einer Vereinbarung.

Im Verhältnis zur Moderation ist die Mediation ein enger strukturiertes Verfahren, das durch logisch aufgebaute Phasen von der Interessensammlung bis hin zur Analyse von Handlungen und Formulierung von Lösungsoptionen tiefer in die Konfliktmaterie eingreift.

© 2019 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft, Nachbarschaft und Schule «   🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03