Glossar Mediation

WATNA/BATNA

Begriff Definition
WATNA/BATNA

WATNA und BATNA sind zwei Begriffe, die im Zusammenhang mit Verhandlungen häufig verwendet werden. Sie stehen für Worst Alternative to a Negotiated Agreement (WATNA) und Best Alternative to a Negotiated Agreement (BATNA). Diese Konzepte sind wichtige Instrumente, um den Verhandlungsprozess zu verstehen und erfolgreich zu gestalten. In diesem Beitrag werden wir uns genauer mit der Bedeutung von WATNA und BATNA befassen und ihre Anwendung in der Praxis erläutern.

WATNA: Die schlechteste Alternative
Der Begriff WATNA bezieht sich auf die schlechteste Alternative, die eine Partei in einer Verhandlungssituation hat. Es handelt sich um die Option, die eintreten würde, wenn keine Einigung erzielt werden kann. Dies kann beispielsweise bedeuten, dass eine Partei einen Vertrag nicht abschließen oder ein Geschäft nicht tätigen würde. Der WATNA ist somit die Alternative, die für eine Partei am wenigsten attraktiv ist und die sie unbedingt vermeiden möchte.

BATNA: Die beste Alternative
Im Gegensatz dazu bezieht sich BATNA auf die beste Alternative, die eine Partei hat, wenn keine Einigung erzielt werden kann. Es handelt sich um die Option, die eintreten würde, wenn die Verhandlung scheitert. Dies kann beispielsweise bedeuten, dass eine Partei ein anderes Angebot annimmt oder mit einem anderen potenziellen Geschäftspartner zusammenarbeitet. Der BATNA ist somit die Alternative, die für eine Partei am attraktivsten ist und die sie als Grundlage für ihre Verhandlungsstrategie nutzen kann.

Die Bedeutung von WATNA und BATNA in Verhandlungen
Die Kenntnis von WATNA und BATNA ist für eine erfolgreiche Verhandlung von großer Bedeutung. Durch die Identifizierung und Bewertung dieser Alternativen können die Parteien ihre Verhandlungsstrategie entsprechend anpassen und ihre Ziele besser verfolgen. Wenn eine Partei beispielsweise weiß, dass ihr WATNA sehr unattraktiv ist, wird sie eher bereit sein, Kompromisse einzugehen und eine Einigung zu erzielen, um diesen zu vermeiden. Auf der anderen Seite kann eine Partei, die über einen starken BATNA verfügt, selbstbewusster auftreten und möglicherweise bessere Bedingungen aushandeln.

Beispiel
Um die Bedeutung von WATNA und BATNA besser zu verstehen, betrachten wir ein Beispiel aus dem Geschäftsbereich. Nehmen wir an, ein Unternehmen möchte einen neuen Lieferanten für ein wichtiges Produkt finden. Das Unternehmen hat bereits einen bestehenden Lieferanten, der jedoch nicht mehr in der Lage ist, die gewünschte Menge zu liefern. In diesem Fall ist der WATNA des Unternehmens, dass es keine Einigung mit einem neuen Lieferanten erzielt und somit nicht genügend Produkte auf Lager hat, um die Nachfrage zu decken. Die beste Alternative, die das Unternehmen hat, ist jedoch ein anderer Lieferant, der bereit ist, die gewünschte Menge zu liefern. Dies ist der BATNA des Unternehmens.
Das Unternehmen kann nun seine Verhandlungsstrategie entsprechend anpassen. Wenn der neue potenzielle Lieferant bessere Konditionen anbietet als der aktuelle, kann das Unternehmen versuchen, diese durchzusetzen, da es über einen starken BATNA verfügt. Auf der anderen Seite, wenn der neue Lieferant nicht bereit ist, bessere Konditionen anzubieten, kann das Unternehmen eher bereit sein, Kompromisse einzugehen, um den WATNA zu vermeiden.

Zusammenfassung
WATNA und BATNA sind Konzepte für die schlechteste bzw. beste Alternative in Verhandlungen. WATNA ist die am wenigsten attraktive Option, die vermieden werden soll, wenn keine Einigung erzielt werden kann. BATNA hingegen ist die attraktivste Alternative und dient als Grundlage für die Verhandlungsstrategie. Das Verständnis dieser Alternativen ist entscheidend, um Verhandlungsstrategien anzupassen und Ziele effektiver zu verfolgen. Mit einem unattraktiven WATNA könnte eine Partei zu mehr Kompromissen bereit sein, während ein starker BATNA zu selbstbewussten und möglicherweise besseren Verhandlungsergebnissen führen kann.

© 2024 Frank Hartung Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule

🏠 06844 Dessau-Roßlau Albrechtstraße 116 ☎ 0340 530 952 03