Glossar Mediation

mediatives Coaching

Begriff Definition
mediatives Coaching

Mediatives Coaching ist eine Form des Coachings, die auf den Prinzipien der Mediation basiert. Es ist eine Methode, die darauf abzielt, Konflikte zu lösen und die Kommunikation zwischen den Konfliktparteien zu verbessern. Dabei wird ein neutraler und unabhängiger Coach eingesetzt, der die Konfliktparteien dabei unterstützt, eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Mediation als Grundlage des mediatives Coachings
Die Mediation ist ein strukturiertes Verfahren, bei dem ein neutraler Dritter – der Mediator – die Konfliktparteien bei der Lösung ihres Konflikts unterstützt. Im Gegensatz zu einem Schlichtungsverfahren, bei dem eine Partei als Sieger hervorgeht, ist das Ziel der Mediation eine einvernehmliche Lösung, die für beide Seiten akzeptabel ist. Der Mediator fungiert dabei als Vermittler und sorgt für einen fairen und respektvollen Umgang miteinander.

Die Rolle des Coaches im mediatives Coaching
Im mediatives Coaching übernimmt der Coach die Rolle des Mediators. Er ist jedoch nicht nur Vermittler, sondern auch Coach. Das bedeutet, dass er die Konfliktparteien nicht nur dabei unterstützt, eine Lösung zu finden, sondern auch dabei, ihre Kommunikation zu verbessern und ihre Konfliktdynamik zu verstehen. Der Coach arbeitet dabei lösungsorientiert und unterstützt die Konfliktparteien dabei, ihre eigenen Bedürfnisse und Interessen zu erkennen und zu kommunizieren.

Ablauf eines mediatives Coachings
Der Ablauf eines mediatives Coachings kann je nach Konflikt und Konfliktparteien variieren. In der Regel beginnt der Prozess jedoch mit einem Vorgespräch, in dem der Coach die Konfliktparteien kennenlernt und den Konflikt näher betrachtet. Anschließend folgen Einzelgespräche mit den Konfliktparteien, in denen der Coach ihre Bedürfnisse und Interessen ermittelt. In einem gemeinsamen Gespräch werden dann die Konfliktparteien zusammengeführt und der Konflikt wird besprochen. Der Coach unterstützt dabei die Konfliktparteien dabei, ihre Sichtweisen zu verstehen und gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten.

Beispiel für mediatives Coaching
Zwei Mitarbeiter in einem Unternehmen haben immer wieder Konflikte miteinander, die sich auf die Arbeitsatmosphäre und die Zusammenarbeit im Team auswirken. Der Vorgesetzte entscheidet sich, einen mediatives Coach einzusetzen, um die Situation zu verbessern. Der Coach führt zunächst Einzelgespräche mit den beiden Mitarbeitern, um ihre Bedürfnisse und Interessen zu ermitteln. Anschließend werden sie in einem gemeinsamen Gespräch zusammengeführt, in dem der Coach als Vermittler fungiert und die Kommunikation zwischen den beiden unterstützt. Gemeinsam erarbeiten sie eine Lösung, die für beide Seiten akzeptabel ist und die Konflikte werden gelöst. Das Ergebnis ist eine bessere Zusammenarbeit und eine positive Arbeitsatmosphäre im Team.

Siehe auch: Die Funktion des Mediators als Coach

© 2024 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule «  

🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03