Glossar Mediation

Trennungsphasen

Begriff Definition
Trennungsphasen

Die Trennungsphasen sind ein Prozess, den Paare durchlaufen, wenn sie sich entscheiden, ihre Beziehung zu beenden. Diese Phasen können je nach individueller Situation und Persönlichkeit unterschiedlich lang dauern und auch nicht immer in der gleichen Reihenfolge auftreten. In der Regel gibt es jedoch fünf Hauptphasen, die in einer Trennung durchlaufen werden:

  1. Die Vorphase
    Die Vorphase ist die Zeit, in der die Beziehung bereits schwierig ist und die Partner beginnen, sich voneinander zu entfernen. Es können bereits Konflikte und Unzufriedenheit vorhanden sein, aber die Entscheidung zur Trennung ist noch nicht gefallen. In dieser Phase versuchen die Partner oft noch, die Beziehung zu retten und Probleme zu lösen.
    Beispiel
    Ein Paar hat immer wieder Streitigkeiten und fühlt sich zunehmend unglücklich in der Beziehung. Sie versuchen jedoch noch, durch Gespräche und Kompromisse die Probleme zu lösen.

  2. Die Trennungsphase
    In dieser Phase treffen die Partner die Entscheidung, sich zu trennen. Es kann eine einseitige Entscheidung sein oder beide Partner sind sich einig, dass die Beziehung nicht mehr funktioniert. Die Trennung wird ausgesprochen und es folgt meist eine Zeit der emotionalen Belastung und des Schmerzes.
    Beispiel
    Nach langem Überlegen und vielen Diskussionen entscheiden sich zwei Partner, dass es besser ist, getrennte Wege zu gehen.

  3. Die Übergangsphase
    In dieser Phase beginnen die Partner, sich mit der Trennung auseinanderzusetzen und ihr Leben neu zu organisieren. Es können Gefühle von Trauer, Wut und Einsamkeit auftreten, aber auch Erleichterung und Freiheit. Die Partner versuchen, sich an die neue Situation anzupassen und sich mit dem Gedanken an eine Zukunft ohne den anderen auseinanderzusetzen.
    Beispiel
    Nach der Trennung zieht einer der Partner in eine neue Wohnung und muss sich mit dem Alleinsein und einer neuen Lebenssituation auseinandersetzen.
  4. Die Neuorientierungsphase
    In dieser Phase beginnen die Partner, ihr Leben ohne den anderen zu gestalten. Es können neue Hobbys, Freundschaften oder auch eine neue Partnerschaft entstehen. Die Gefühle der Trauer und Wut werden langsam weniger und die Betroffenen können wieder positiver in die Zukunft schauen.
    Beispiel
    Einer der Partner hat nach der Trennung einen neuen Job gefunden und beginnt, sich wieder mehr mit Freunden zu treffen und neue Interessen zu verfolgen.
  5. Die Integrationsphase
    In dieser letzten Phase haben die Partner die Trennung akzeptiert und können wieder positiv auf ihre vergangene Beziehung zurückblicken. Sie haben gelernt, mit der Situation umzugehen und können auch wieder eine freundschaftliche Beziehung zueinander aufbauen.
    Beispiel
    Nach einigen Monaten haben die ehemaligen Partner wieder einen guten Kontakt zueinander und können sich sogar wieder gemeinsam treffen, ohne dass es zu Konflikten kommt.

Die Trennungsphasen sind ein normaler Teil der Beendigung von Beziehungen, die es ermöglichen, eine Trennung zu verarbeiten und sich neu zu orientieren. Professionelle Unterstützung kann helfen, die Trennung besser zu meistern und daraus gestärkt hervorzugehen.

Umgang mit den Trennungsphasen in der Mediation
Der Umgang mit den Phasen der Trennung in der Mediation ist ein bedeutender Aspekt des gesamten Mediationsverfahrens und trägt wesentlich zum Erfolg bei. In diesem Verfahren zielt es darauf ab, dass die Konfliktparteien ihre Beziehung beenden und eine gemeinsame Lösung für ihre Konflikte finden. Die Trennungsphasen in der Mediation sind dabei in mehrere Schritte gegliedert, die nachfolgend detailliert beschrieben werden.

  1. Vorbereitung auf die Trennungsphase
    Bevor die Trennungsphase in der Mediation beginnt, ist es wichtig, dass die Konfliktparteien sich auf diese vorbereiten. Dazu gehört zum Beispiel, dass sie sich bewusst machen, dass die Beziehung beendet werden soll und dass sie sich auf eine gemeinsame Lösung einigen müssen. Auch das Verständnis für die Gründe der Trennung und die Bereitschaft, diese zu akzeptieren, sind wichtige Voraussetzungen für die Trennungsphase.
    Beispiel
    Ein Ehepaar hat sich für eine Mediation entschieden, um ihre Scheidung einvernehmlich zu regeln. Beide haben sich im Vorfeld intensiv mit den Gründen für die Trennung auseinandergesetzt und sind bereit, diese zu akzeptieren.

  2. Klärung der offenen Punkte
    In der Trennungsphase geht es darum, alle offenen Punkte zwischen den Konfliktparteien zu klären. Dazu gehören zum Beispiel die Aufteilung von gemeinsamen Besitztümern, die Regelung von Unterhaltszahlungen oder die Aufteilung von gemeinsamen Schulden. Auch Themen wie das Sorgerecht für gemeinsame Kinder oder die Aufteilung von Haustieren können in dieser Phase besprochen werden.
    Beispiel
    Das Ehepaar in der Mediation muss sich darüber einigen, wie sie ihre gemeinsame Wohnung aufteilen und wer welche Möbel behalten darf. Auch die Regelung des Sorgerechts für ihre beiden Kinder ist ein wichtiger Punkt, der in dieser Phase geklärt werden muss.

  3. Entwicklung einer Trennungsvereinbarung
    Sobald alle offenen Punkte geklärt sind, wird in der Trennungsphase eine Trennungsvereinbarung erarbeitet. Diese beinhaltet alle getroffenen Vereinbarungen und Regelungen und dient als Grundlage für die endgültige Trennung. In der Regel wird die Trennungsvereinbarung von beiden Konfliktparteien unterzeichnet und ist somit bindend.
    Beispiel
    Das Ehepaar in der Mediation einigt sich auf eine Trennungsvereinbarung, in der sie festhalten, dass der Ehemann die gemeinsame Wohnung behalten darf und die Ehefrau das Auto. Auch das Sorgerecht für die Kinder wird geregelt und die Unterhaltszahlungen werden festgelegt.

  4. Abschluss der Trennungsphase
    Sobald die Trennungsvereinbarung von beiden Parteien unterzeichnet wurde, ist die Trennungsphase abgeschlossen. Die Konfliktparteien haben sich nun offiziell getrennt und können in Zukunft getrennte Wege gehen. Die Trennungsphase ist somit ein wichtiger Schritt, um die Beziehung endgültig zu beenden und einen Neuanfang zu ermöglichen.
    Beispiel
    Nachdem die Trennungsvereinbarung unterzeichnet wurde, ist die Trennungsphase für das Ehepaar in der Mediation abgeschlossen. Sie können nun ihre Scheidung einreichen und sich auf ihre Zukunft ohne einander vorbereiten.

Die Berücksichtigung der Phasen einer Trennung stellen einen entscheidenden Teil des gesamten Mediationsverfahrens dar und tragen wesentlich zum Gelingen bei. Das Ziel sollte sein, dass die beteiligten Konfliktparteien in der Zukunft harmonisch miteinander umgehen und somit langfristig von der Mediation profitieren können.

© 2024 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule «  

🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03