Glossar Mediation

Six Thinking Hats

Begriff Definition
Six Thinking Hats

Six Thinking Hats ist ein Konzept, das von dem britischen Autor und Managementberater Edward de Bono entwickelt wurde. Es ist ein kreativer Denkprozess, der dabei hilft, komplexe Probleme zu lösen, Entscheidungen zu treffen und Ideen zu entwickeln. Das Konzept basiert auf der Idee, dass unser Denken in sechs verschiedene Richtungen oder "Hüte" gelenkt werden kann, um verschiedene Perspektiven einzunehmen und somit zu einer ganzheitlichen Betrachtung eines Themas zu gelangen. Die sechs Hüte repräsentieren verschiedene Denkansätze, wobei jeder Hut durch eine spezifische Farbe charakterisiert wird:

  1. Weißer Hut - Fakten und Informationen
    Der weiße Hut steht für objektive Fakten und Informationen. In der Mediation können die Parteien mithilfe dieses Hutes alle relevanten Informationen und Daten zu dem Konflikt sammeln und analysieren. Dadurch wird eine gemeinsame Wissensbasis geschaffen, auf der die weiteren Schritte aufbauen können.
    Beispiel
    Zwei Nachbarn streiten sich über den Bau einer Mauer zwischen ihren Grundstücken. Durch den weißen Hut können sie alle relevanten Informationen wie Grundstücksgrenzen, Baugenehmigungen und Kosten für den Mauerbau sammeln und gemeinsam betrachten.

  2. Roter Hut - Emotionen und Intuition
    Der rote Hut steht für Emotionen und Intuition. In der Mediation können die Parteien ihre Gefühle und Bedürfnisse offen äußern und dadurch ein besseres Verständnis füreinander entwickeln. Dies kann dazu beitragen, dass die Parteien sich empathischer begegnen und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit steigt.
    Beispiel
    In dem oben genannten Beispiel könnten die Nachbarn ihre Gefühle wie Ärger, Frustration oder Angst bezüglich des Konflikts mit dem roten Hut ausdrücken. Dadurch können sie besser nachvollziehen, warum der andere Nachbar eine Mauer bauen möchte und wie es ihm dabei geht.

  3. Schwarzer Hut - kritisches und pessimistisches Denken
    Der schwarze Hut steht für kritisches und pessimistisches Denken. In der Mediation können die Parteien mithilfe dieses Hutes die möglichen negativen Auswirkungen einer Entscheidung oder Lösung betrachten. Dadurch werden mögliche Risiken und Probleme frühzeitig erkannt und können in die Entscheidungsfindung einbezogen werden.
    Beispiel
    Die Nachbarn könnten mit dem schwarzen Hut mögliche Konsequenzen wie höhere Kosten oder eine Beeinträchtigung des Ausblicks aufgrund der Mauer betrachten.

  4. Gelber Hut - optimistisches und positives Denken
    Der gelbe Hut steht für optimistisches und positives Denken. In der Mediation können die Parteien mithilfe dieses Hutes die Vorteile und Chancen einer Entscheidung oder Lösung betrachten. Dadurch werden positive Aspekte verstärkt und die Motivation zur Zusammenarbeit gestärkt.
    Beispiel
    Die Nachbarn könnten mit dem gelben Hut die Vorteile einer Mauer wie mehr Privatsphäre oder Schutz vor Lärm betrachten.

  5. Grüner Hut - kreatives und innovatives Denken
    Der grüne Hut steht für kreatives und innovatives Denken. In der Mediation können die Parteien mithilfe dieses Hutes neue Ideen und Lösungsansätze entwickeln. Dadurch werden neue Perspektiven eröffnet und innovative Lösungen können gefunden werden.
    Beispiel
    Die Nachbarn könnten mit dem grünen Hut alternative Lösungen wie eine Hecke oder einen Sichtschutz aus Pflanzen statt einer Mauer in Betracht ziehen.

  6. Blauer Hut - Kontrolle und Organisation
    Der blaue Hut steht für Kontrolle und Organisation. In der Mediation kann dieser Hut als Leithut dienen, der den Prozess steuert und sicherstellt, dass alle Hüte angemessen eingesetzt werden. Dadurch wird eine strukturierte und effektive Zusammenarbeit ermöglicht.
    Beispiel
    Der Mediator könnte den blauen Hut tragen und den Prozess der Mediation leiten, indem er oder sie die verschiedenen Hüte einführt und die Parteien dazu anleitet, ihre Gedanken und Ideen entsprechend zu äußern.

Six Thinking Hats ist ein nützliches Konzept, das in vielen Bereichen, einschließlich der Mediation, eingesetzt werden kann. Durch die Verwendung der verschiedenen Hüte können komplexe Probleme strukturiert und aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden, was zu besseren Entscheidungen und Lösungen führen kann. Es fördert auch die Zusammenarbeit und das Verständnis zwischen den Beteiligten, was besonders in Konfliktsituationen von Vorteil ist.

© 2024 Frank Hartung » Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule «  

🏠 06844 Dessau-Roßlau, Albrechtstraße 116    ☎ 0340 530 952 03