Glossar Mediation

Verhandlungstechnik

Begriff Definition
Verhandlungstechnik

Verhandlungstechniken sind ein wesentlicher Bestandteil jeder Verhandlung und können den Unterschied zwischen einem erfolgreichen Abschluss und einem Scheitern ausmachen. Sie beziehen sich auf die Fähigkeiten, die benötigt werden, um die eigenen Interessen zu vertreten und gleichzeitig die Interessen der anderen Partei zu berücksichtigen. Eine effektive Verhandlungstechnik ermöglicht es, Konflikte zu lösen, Kompromisse zu finden und langfristige Beziehungen aufzubauen.

Was sind Verhandlungstechniken in der Mediation?
Verhandlungstechniken sind Strategien und Methoden, die in der Mediation eingesetzt werden, um die Kommunikation zwischen den Konfliktparteien zu verbessern und zu einer konstruktiven Lösung zu führen. Sie dienen dazu, den Konflikt zu deeskalieren, das Verständnis füreinander zu fördern und gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten, die für beide Seiten akzeptabel ist.  Die 5 wichtigsten Verhandlungstechniken in der Mediation:

  1. Aktives Zuhören
    Eine der grundlegenden Verhandlungstechniken in der Mediation ist das aktive Zuhören. Dabei geht es darum, dass der Mediator den Parteien aufmerksam zuhört und versucht, ihre Bedürfnisse, Interessen und Gefühle zu verstehen. Durch gezieltes Nachfragen und Zusammenfassen des Gesagten, kann der Mediator Missverständnisse aufdecken und die Kommunikation zwischen den Parteien verbessern.

  2. Interessenbasiertes Verhandeln
    Bei dieser Technik geht es darum, die Interessen der Konfliktparteien zu identifizieren und gemeinsam nach Lösungen zu suchen, die diesen Interessen gerecht werden. Im Gegensatz zu positionsbasierten Verhandlungen, bei denen jede Partei ihre Forderungen durchsetzen will, versucht man hier, die zugrunde liegenden Interessen zu verstehen und gemeinsam nach einer Win-Win-Lösung zu suchen.

  3. Kreative Lösungsfindung
    In der Mediation geht es nicht darum, wer Recht hat, sondern darum, eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden. Daher ist es wichtig, kreativ zu sein und verschiedene Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Der Mediator kann dabei helfen, neue Perspektiven zu eröffnen und unkonventionelle Lösungsansätze zu finden.

  4. Kompromissbereitschaft
    Eine weitere wichtige Verhandlungstechnik in der Mediation ist die Kompromissbereitschaft. Hierbei geht es darum, dass beide Parteien bereit sind, Zugeständnisse zu machen, um zu einer Einigung zu gelangen. Der Mediator kann dabei helfen, die Vorteile eines Kompromisses aufzuzeigen und die Parteien dazu zu ermutigen, gemeinsam eine Lösung zu finden.

  5. Kommunikationsregeln
    Um eine konstruktive Kommunikation zwischen den Parteien zu fördern, ist es wichtig, bestimmte Kommunikationsregeln zu beachten. Dazu gehören beispielsweise das Vermeiden von Schuldzuweisungen, das Verwenden von Ich-Botschaften und das Einhalten von Gesprächsregeln wie dem Zuhören und dem Ausreden lassen des Gegenübers.

Beispiel:
Zwei Nachbarn streiten sich darüber, wer für den Schaden an einem gemeinsamen Zaun verantwortlich ist. Der Mediator wendet die Technik des aktiven Zuhörens an und lässt beide Parteien ausführlich ihre Sicht der Dinge schildern. Dabei stellt er fest, dass der eine Nachbar sich durch den Schaden in seiner Privatsphäre verletzt fühlt, während der andere Nachbar sich ungerecht beschuldigt fühlt. Der Mediator versucht nun, die Interessen beider Parteien herauszuarbeiten und schlägt schließlich vor, gemeinsam einen neuen Zaun zu bauen, der die Privatsphäre des einen Nachbarn schützt und gleichzeitig die Kosten zwischen beiden Nachbarn aufgeteilt werden. Durch die kreative Lösungsfindung und die Kompromissbereitschaft beider Parteien kann der Konflikt erfolgreich gelöst werden.

Zusammenfassung
Verhandlungstechniken sind entscheidend für erfolgreiche Verhandlungen und dienen dazu, eigene Interessen zu vertreten und die der anderen Seite zu berücksichtigen. In der Mediation helfen sie, Konflikte zu schlichten und für beide Parteien akzeptable Lösungen zu finden. Zu den wichtigsten Techniken gehören aktives Zuhören, interessenbasiertes Verhandeln, kreative Lösungsfindung, Kompromissbereitschaft und die Einhaltung von Kommunikationsregeln. Sie tragen dazu bei, die Kommunikation zu verbessern und langfristige Beziehungen aufzubauen.

Synonyme: Verhandlungstechniken
© 2024 Frank Hartung Ihr Mediator bei Konflikten in Familie, Erbschaft, Beruf, Wirtschaft und Schule

🏠 06844 Dessau-Roßlau Albrechtstraße 116 ☎ 0340 530 952 03